db

Allgemeine Informationen

Deine BRÜCKE zum Traumjob

Unter diesem Motto präsentierte sich DIE BRÜCKE kürzlich zum ersten Mal auf der großen Ausbildungsmesse in der Eutiner Berufsschule. An 48 Ständen informierten Auszubildende und Firmenvertreter über die Möglichkeiten für einen Berufseinstieg im jeweiligen Unternehmen. Es wurden insgesamt 104 Berufe und 33 Studiengänge aus den Bereichen Gesundheit, Handel, Industrie, Tourismus, Verwaltung und Wirtschaft sowie Handwerk

Werkstattmusik für Nachhaltigkeit

Wieder einmal wurden in einer unserer Werkstätten auf originelle Art Impulse für einen nachhaltigen Umgang mit Rohstoffen gesetzt. Während es im Sommer in unserer Tischlerwerkstatt darum ging, Plastikmüll als neuen „Rohstoff“, zu betrachten und Neues daraus zu kreieren (wie wir auf Facebook berichteten), machte jetzt der “Kulturfunke” in unserer Fahrradwerkstatt die Reparatur und Instandsetzung alter

Welcome on Board!

Bubbletea, gemeinsames Frühstück und eine Stadtrallye. Das war der Auftakt des Onboardings unserer neuen Auszubildenden Kaufleute im Gesundheitswesen, Nina und Sophia. Simon und Mali aus dem 2. Ausbildungsjahr hatten für die Begrüßungsrunde ein reichhaltiges Frühstückbuffet vorbereitet. Das stärkte und lockerte die Stimmung für das gegenseitige Kennenlernen aller drei Ausbildungsjahrgänge. Nachdem man sich mittels selbstgebastelter Namensschilder

Filmpremiere: Der Paritätische erklärt was Gemeinnützigkeit ist und warum wir uns alle dafür stark machen.

Der Paritätische und seine zahlreichen Mitgliedsorganisationen aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich sichern den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Eine wichtige Stütze ist das Prinzip der Gemeinnützigkeit. Der Film erklärt, was Gemeinnützigkeit ist und warum es wichtig ist, dass wir uns gemeinsam dafür stark machen. Die Freie Wohlfahrtspflege erfüllt wichtige Aufgaben des Sozialstaates in Deutschland. Sie umfasst die Gesamtheit

Senatorin Pia Steinrücke besucht DIE BRÜCKE Lübeck und Ostholstein

Künftig gerne immer in „Cc“ Am 21.06.22 durfte DIE BRÜCKE Pia Steinrücke, Lübecks neue Senatorin für Wirtschaft und Soziale Sicherung, bei sich begrüßen und ihre Arbeit und ihre Angebote vorstellen. Frau Steinrücke kommt ursprünglich aus Bochholt, NRW, wo sie in der Stadtverwaltung mehrere Karrierestufen im Sozialen Dienst, von der Sachbearbeitung im Jugendamt bis zur Bereichsleitung

Wolfgang Lassen in den Ruhestand verabschiedet

Nun bleibt uns zu danken… Am 31.05.2022 war Wolfgang Lassens letzter Arbeitstag. Mit rund 40 geladenen Gästen wurde am Nachmittag im Gemeinschaftsraum der Wohn- und Betreuungseinrichtung in der Rabenstraße 3, in Lübeck, gefeiert. Wolfgang Lassen war 22 Jahre lang bei der BRÜCKE Leiter des Fachbereiches Psychose und Sucht. Geschäftsführer Frank Nüsse brachte in seiner Eröffnungs-

Fachtag WGTA: Sozialtherapeutische Wohngruppen und warum sie Zukunft haben

Mit der Enquette-Kommission in den 70er Jahren manifestierte sich das Bestreben, Menschen mit psychischen Erkrankungen ein selbstbestimmtes Leben und die gesellschaftliche Teilhabe soweit wie möglich zu erhalten, bzw. nach erfolgreicher Behandlung wieder in ein möglichst normales Leben zu entlassen. Aus dieser Zielsetzung heraus entstand die Idee von Wohnangeboten, mit professioneller, dem individuellen Bedarf der Bewohner*innen

Fragen zur Landtagswahl in SH

Liebe Leserinnen, liebe Leser, im Rahmen der anstehenden Landtagswahl in Schleswig-Holstein haben wir, die Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtsverbände Lübeck, folgende Parteien zu speziellen Themen rund um den sozialen Bereich angeschrieben. Die Fragen und Antworten möchten wir Ihnen gerne zur Verfügung stellen. Angeschrieben wurden die Kreisverbände folgender Parteien in Lübeck: CDU Bündnis 90 / Die Grünen

Traumasensible Wohnumfeldbedingungen  –  ein präventiver Ansatz

Was benötigen traumatisierte Menschen mit Fluchterfahrung unmittelbar nach der Flucht in ihrem Wohnumfeld? Aus aktuellem Anlass möchten wir aufgrund unserer Erfahrungen aus der Beratung, Begleitung und Behandlung von Menschen mit psychischen Erkrankungen und Migrationshintergrund besonders auf die Wechselwirkungen von förderlichen Lebensbedingungen und Traumaerfahrungen hinweisen. Die rechtzeitige Investition von Ressourcen in traumasensible Wohnumfeldbedingungen kann langfristig das

Verbandszeug für die Ukraine

Verbandsmaterial (auch abgelaufenes) sowie warme Decken und Schlafsäcke werden in der Ukraine dringend benötigt. Christiane Sommer, Regionalleiterin für BRÜCKE-Angebote in Neustadt, sammelte mit Unterstützung unserer Mitarbeiter*innen eine ganze Reihe KFZ- und Erste-Hilfe Verbandskästen und brachte sie zum Schuppen F in Lübeck. Die Stadt Lübeck informiert unter https://www.luebeck.de/…/verwaltung/ukraine-hilfen.html wie den Flüchtlingen und der Ukraine geholfen werden